| Impressum | Inhalt |

 

 

 

Strahlrohre

Strahlrohre dienen dazu den Wasserstrahl zu erzeugen, mit dem gelöscht wird.

Diese an sich einfache Aufgabe hat trotzdem zu der Entwicklung verschiedener Typen von Strahlrohren geführt, jedoch waren lange Zeit nur die immer noch sehr häufig genutzten Mehrzweckstrahlrohre nach DIN 14365 bei den deutschen Feuerwehren verbreitet. In den letzten Jahren jedoch werden bei Neubeschaffungen oftmals zusätzlich sogenannte Hohlstrahlrohre , der Name entsteht durch den hohlen Wasserstrahl, beschafft. Die sehr überzeugende Effizienz diese Strahlrohrtyps führt, trotz höherer Kosten, zu einer immer stärkeren Verbreitung. Eine weitere Gruppe bilden die Schaumrohre . Hier wird dem Wasser ein Schaummittel, heute überwiegend synthetischer Herkunft, zugemischt und dieses Gemisch wird anschließend verschäumt. Je nach Anwendungszweck kann verschiedenartiger Schaum hergestellt werden. Doch auch die Entwicklung der Schaummittel ist nicht stehengeblieben. Heute sind diese höher konzentriert erhältlich, so daß nur eine geringere Menge mitgeführt werden muss oder mehr Schaum erzeugt werden kann. Das sogenannte Class-A Schaummittel ist auf Brände von festen Stoffen optimiert, und lässt sich ohne Schaumrohr mit einem Hohlstrahlrohr nutzen.