| Impressum | Inhalt |

 

 

 

Atemschutzfortbildung

Immer zu Beginn des Jahres haben alle 65 ausgebildeten Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr Gifhorn die Chance, ihre Tauglichkeit im Bereich Atemschutz unter Beweis zu stellen. Dies ist Notwendig, um weiterhin Atemschutz tragen zu dürfen.

Hierbei muss die sogenannte Belastungsübung mit einem begrenzten Atemluftvorrat von ca. 1600l durchgeführt werden. Sie besteht aus einem Laufband, einer Endlosleiter, einem Schlaghammer und einem Fahrradergometer. Zudem muss eine verdunkelte Orientierungsstrecke mit Hindernissen hinter sich gebracht werden.
Zusätzlich gibt es noch einen theoretischen Teil, welcher für Auffrischung der Unfallverhütungvorschriften, Nachbesprechung von Einsätzen auch fremder Feuerwehren und der Unterweisung in Neuheiten genutzt wird.