| Impressum | Inhalt |

 

 

 

Ausbildung mit Chemikalienschutzanzügen

Am vergangenen Wochenende (16.-18.11.18) fand eine spezielle Fortbildung im Bereich der Gefahrgutausbildung der Feuerwehr statt.

Acht Kameraden aus den Ortsteilen: Gamsen, Kästorf, Wilsche und Neubokel wurden mit dem Umgang von Chemikalienschutzanzügen geschult. Voraussetzungen für diese Ausbildung sind unter anderem der Atemschutzgeräteträgerlehrgang und die körperliche Eignung.

Die Kameraden haben gelernt diese Anzügen sicher zu handhaben. Das Arbeiten in den Anzügen stellt den Träger vor besondere Herausforderungen. Die Bewegung sowie die Motorik sind sehr stark eingeschränkt und müssen besonders geübt werden. Weiter hin befindet sich der Feuerwehrmann in einer abgeschlossenen Atmosphäre, in der die  Atemluft nur in einer begrenzten Menge zur Verfügung steht. Um Notsituationen sicher händeln zu können werden besondere Übungen gemacht.

Bei dem dreitägigen Lehrgang wurde auch die Themen Rechtsgrundlagen, Kennzeichnen und Erkennen von Gefahrgut, Dekontamination von Einsatzkräften sowie weitere Grundlagen der Gefahrgutausbildung im Feuerwehrbereich behandelt.

Nach diesem Grundlehrgang können die Kameraden der Ortsteile den Gifhorner Gefahrgutzug unterstützen, der z.B. bei Gefahrguteinsätzen wie kürzlich bei den Firmen Butting, Teves, oder dem Betrieb in Dalldorf tätig wird.

Ausgebildet wurden die acht Teilnehmer von Ausbildern des Gifhorner Gefahrgutzuges unter der Leitung von Zugführer Michael Sohr.

 IMG 20181117 132513 resized 20181119 085917210

 

IMG 20181118 WA0005

 

IMG 20181117 WA0006

 

IMG 20181117 WA0003

 

IMG 20181117 WA0002

 

20181117 131724